SYNTECH HAG ECO

Hydroexpansives Polyurethanharz, lösungsmittelfrei, injizierbar

Code: SYN.0187

Bauteile: 2

Aussehen: Flüssig

Semi-flexibler, aktiviert für den Kontakt mit Trinkwasser, einkomponentiger Polyurethanharz, hydroexpansiv (erhöht sein ursprüngliches Volumen um etwa das 20-fache), lösemittelfrei, ideal zur Versiegelung mittels Injektion, von großen und kleinen Einsickerungen in Beton oder in Vollmauerwerk im Allgemeinen. Ideal zum Verfüllen von großen Hohlräumen und Packlagen im Inneren der Wände.

Linee di appartenenza

Erhaltene Zertifizerungen und Standards

Vorschriften über die Materialien und Gegenstände, die in den festen Systemen zur Sammlung, Aufbereitung, Ableitung und Verteilung von Wasser für den menschlichen Gebrauch verwendet werden können.

D.M. 06/04/2004, n. 174

Vorschriften über die Materialien und Gegenstände, die in den festen Systemen zur Sammlung, Aufbereitung, Ableitung und Verteilung von Wasser für den menschlichen Gebrauch verwendet werden können.

Allgemeine Eigenschaften

haltbarkeit

Haltbarkeit: 6 monate

hervorgehobenes-produkt

Hervorgehobenes Produkt

nur-mit-schutzbrille-verwenden

Nur mit Schutzbrille verwenden

nur-mit-schutzhandschuhen-verwenden

Nur mit Schutzhandschuhen verwenden

nutzungstemperatur

Nutzungstemperatur: +8 / +35 °C

ohne-lösungsmittel

Ohne Lösungsmittel

pot-life

Pot life: <5 min

quellfugenprodukt

Quellfugenprodukt: +2000 %

spezifisches-gewicht

Spezifisches Gewicht: 1.15 kg/dm³

Technische Spezifikationen

Viskosität

90 mPa

Verfügbare Farben

- Braun

Verpackung und Größen

- Kanne 25 kg [A]

- Kanister 2.3 kg [B]

- Kit: 1 Kanne 25 kg [A] + 1 Kanister 2.3 kg [B]

Eigenschaften

SYNTECH H.A.G. ECO bildet in Kontakt mit Wasser einen halbflexiblen Polyurethanschaum. Technisch wäre es ein Einkomponenten-Produkt, das spontan mit dem im abzudichtenden Mauerwerk vorhandenen Wasser, reagiert. Jedoch wäre die Reaktionsgeschwindigkeit, nur mit Wasser, für die Bedürfnisse der Baustelle sehr langsam. Es ist daher wichtig, eine Expansionsbeschleuniger zu verwenden, verkauft in Kombination mit dem selbigen Harz (Komponente B).

Der durch die Injektionseingriffe entstandene Polyurethanschaum, einmal expandiert, wird stabil sein Volumen beibehalten. Nach ca. 1-2 Minuten, ab dem Moment in der die Reaktion aufgetreten ist, entsteht eine gute Beständigkeit gegen den hydraulischen Druck bei Wasser. Die Bildung von CO₂, typisch bei einer Polyurethanreaktion, wird zusätzlichen Druck auf das System ausüben, um das Eindringen des Harzes in die Risse und Hohlräume zu begünstigen. SYNTECH H.A.G. ECO expandiert in einer freien Umgebung etwa das 20-fache seines ursprünglichen Volumens.

Verbrauch

Der Verbrauch des Produkts hängt von der Größe des zu füllenden Vakuumvolumens und von der expansiven Reaktion ab, die nach dem Mischen der beiden Komponenten in Bezug auf die Menge des vorhandenen Wassers auftritt.

Anwendungsfelder

Hemmung von Wasserinfiltration in Kellerräumen. Ideal für die verfüllende Abdichtung von großen Hohlräumen oder Packlagen in Beton und Vollmauerwerk im Allgemeinen.

Vorbereitung der Halterungen

Die Auftragsflächen müssen sauber, frei von Verunreinigungen, brüchigen und losen Stellen, Staub, Moos, Schimmel, etc. sein. Bereiten Sie die entsprechenden Injektoren in der Regel "staffelförmig" (von einer Seite der zu abdichtenden Diskontinuität zur anderen Seite) vor. Im Voraus viel Wasser in die Diskontinuität bis zur Sättigung injizieren (falls nicht bereits vorhanden).

Anwendungsmethode

In einem Eimer, 100 g der Komponente B pro Kg der Komponente A eingeben (ideale und empfohlene Dosierung). Gründlich beide Komponenten mit einem manuellen Mischwerkzeug (keine Bohrmaschine zum Mischen verwenden) vermischen. Man beachte, dass das Harz mit derselben Umgebungsfeuchtigkeit reagieren kann, daher um Materialverschwendung zu reduzieren, ist es empfehlenswert, nur die unbedingt notwendige Menge an Mischung für den bestimmungsgemäßen Gebrauch nach und nach vorzubereiten (jeweils 2-3 kg des Gemisches herzustellen, kann mehr als ausreichend sein).

Das Gemisch aus SYNTECH H.A.G. ECO und der damit verbundenen Katalysator kann mit einer Pumpe für einkomponentige Harze, manuell oder elektrisch, mit variablen Druck zwischen 40 und 200 bar, eingespritzt werden.

Die Reaktionsgeschwindigkeit kann leicht, entsprechend der Menge an Beschleuniger (Komponente B) eingestellt werden. Durch Hinzufügen einer größeren Menge an Katalysator, im Vergleich der empfohlenen 10%, kann eine Reduktion der Reaktionszeit erhalten werden.

Die verwendete Pumpe nach Beendigung der Arbeit immer gründlich mit einer Nitroverdünnung und dem spezifischen schmierenden Reinigungsmittel SYNTECH H.A.G. CLEANER reinigen.

Anwendungsmethoden

- Einspritzen

- Pumpe

Instrumentenreinigung

- Nitro-Verdünner

Empfohlene Halterungen

- Beton

- Ziegel

- Tuffstein

- Mix-Mauerwerk

- Stein-Mauerwerk

- Steilwände

Vorsicht, Vorsichtsmaßnahmen und Umweltschutz

SYNTECH H.A.G. ECO es ist physiologisch harmlos, sobald die Reaktion stattgefunden hat. Das Produkt wird unter trockenem Stickstoff verpackt und ist sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit, selbst umweltbedingt. Es wird empfohlen ein wenig ,nach und nach zu verwenden und die Dose sorgfältig, vor dem wegräumen wieder zu verschließen.

Stellen Sie sicher, das die Injektoren mit sicherer Abdichtung am Träger positioniert sind. Angesichts des von den Pumpen erreichten, hohen Einspritzdrucks, im Falle von nicht festen und richtig positioniert Injektoren, besteht die reale Gefahr, dass die gleichen bei hoher Geschwindigkeit aus ihrem Sitz austreten können (mit Verletzungsgefahr für die Arbeiter!).

Sorgfältig die Positionierung der Injektoren, in Nähe von Diskontinuitäten in der zu injizierenden Wand, planen. Eine schlechte Positionierung, zu Nahe am zu verfüllenden Riss, kann unter dem Druck der Pumpe, einen Bruch der Halterung verursachen.

Seien Sie sehr vorsichtig wenn elektrische Pumpen verwendet werden, diese können leicht 200 bar Druck erreichen und somit unerwünschte Brüche der Betonflächen und Mauerwerke, Objekt der Injektionen verursachen.

Entfernen Sie harzige Rückstände die aus den Wänden ragen, innerhalb von wenigen Stunden nach Hemmung der Infiltration. Die verzögerte Entfernung dieser, kann sich als schwierig erwiesen.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Vuoi saperne di più sui nostri prodotti?

Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.
Achtung, eine gültige E-Mail Adresse eingeben
Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.

Mit der Übermittlung akzeptiere ich die Datenschutzerklärung

Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.

Newsletter abonnieren

Teilen

Produkte im Schaufenster

  • Floortech Prerit
  • Osmocem
  • Syntech Poliurea