SANASTOF

Entfeuchtende, makroporöse, veredelnde Glättung

Code: INT.0162

Bauteile: 1

Aussehen: Pulver

Vorgemischte mineralische Zusammensetzung auf der Basis von natürlichem hydraulischem Kalk, puzzolanisch reagierenden Silikastaub, ausgewählten Zuschlagstoffen, hochfesten Mikrofasern und Leichtzuschlagstoffen mit niedrigem E-Modul. Es dient zum Glätten und Ausgleichen im Innen- und Außenbereich. Es ist perfekt mit verschiedenen Untergründen kompatibel: Kalkputze, Kalkzement, Zementmörtel, Beton, poröser Stein und Ziegel. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich besonders für Biobauarbeiten und für die Restaurierung historischer und monumentaler Gebäude. Die maximale Körnung des Zuschlagstoffs beträgt 0,9 mm.

Erhaltene Zertifizerungen und Standards

Mörtel und Putze für Innen und Außen - Mörtel für allgemeine Zwecke (GP)

EN 998-1

Mörtel und Putze für Innen und Außen - Mörtel für allgemeine Zwecke (GP)

Ein Produkt der Sanageb-Linie, die Produktlinie von Azichem Srl, die sich seit 1994 den Produkten für energieorientiertes und umweltbewusstes Bauen, ökologische Sanierung, Wärmedämmung und Energieeinsparung widmet.

Sanageb - Prodotti naturali per la Bioedilizia

Ein Produkt der Sanageb-Linie, die Produktlinie von Azichem Srl, die sich seit 1994 den Produkten für energieorientiertes und umweltbewusstes Bauen, ökologische Sanierung, Wärmedämmung und Energieeinsparung widmet.

Allgemeine Eigenschaften

haltbarkeit

Haltbarkeit: 12 monate

pot-life

Pot life: > 180 min

mit-wasser-mischen

Mit Wasser mischen: 25 - 28 %

nutzungstemperatur

Nutzungstemperatur: + 6 / +30 °C

maximaler-aggregatdurchmesser

Maximaler Aggregatdurchmesser: 0.9 mm

Technische Spezifikationen

Dichte

1220 kg/m³

Biegefestigkeit

1.5 N/mm²

Kapillarabsorption

0.73 kg•h^0.5/m²

Durchlässigkeit

13.6 μ

Haftungsverbund

0.84 N/mm²

Kompressionswiderstand

> 3 N/mm²

Verfügbare Farben

- Hasel klar

Verpackung und Größen

- Sack 25 kg

- Palette: 50 x (Sack 25 kg)

Eigenschaften

SANASTOF ist ein Produkt auf Basis von natürlichem hydraulischem Kalk, Kaolin, Marmorstaub, ausgewählten silikatischen Zuschlagstoffen und leichten Zuschlagstoffen mit niedrigem E-Modul, formstabil. Es handelt sich um ein Naturprodukt mit hoher intrinsischer Atmungsaktivität, ohne Spuren von Harzen, Lösungsmitteln, Verdünnern und radioaktiven Aggregaten. Das Produkt enthält hochfeste Mikrofasern, die eine hohe Volumenstabilität ergeben. Die spezielle inerte hohle runde Form, die formbeständig ist, macht das Glätten zu einer besonderen Eigenschaft der Wärmeisolierung, der Filterung von potentiell schädlichen löslichen Salzen und der Verringerung des Elastizitätsmoduls. Die Kornverteilungskurve, die Feinheit der Bindemittel und einige rheologische Zusätze natürlichen Ursprungs machen das Produkt beim Auftragen besonders geschmeidig, auch auf Untergründen mit rauen oder schwierigen Oberflächen. Die kalibrierten physikalischen und mechanischen Eigenschaften garantieren eine perfekte Verträglichkeit auf verschiedenen Untergründen, insbesondere auf herkömmlichen Putzen und Mörteln. Der Silikastaubgehalt mit puzzolanischer Reaktion macht die mit SANASTOF durchgeführte Glättung und den Ausgleich selbst in aggressiven Umgebungen äußerst haltbar.

Verbrauch

Ungefähr 1 kg/m² SANASTOF pro Millimeter herzustellender Dicke (durchschnittlich 2,5 - 3 kg pro Quadratmeter).

Anwendungsfelder

Schnelles und einfaches Verteilen auf verschiedenen Untergründen, z.B. atmungsaktives Glätten von Wandumhüllungen; Glätten von modularen Schichten aus Holzfasern oder Calciumsilikat; Ausgleich von verputzten Oberflächen; Glätten von Betonoberflächen; Ausgleich und Glättung von Restaurationen mit Zementmörtel; Anwendung mit hauptsächlich dünnen Dicken (von 1 bis 4 mm) bei gleichzeitiger Nivellierung von Vertiefungen, Unebenheiten usw.
Bei besonders schweren Arbeitsbedingungen ist es ratsam, das alkalibeständige Glasfasergewebe ARMAGLASS 160 zwischen der ersten und zweiten Schicht aufzutragen (das Gewebe muss teilweise auf der noch frischen ersten Schicht von SANASTOF einsinken).
Die Atmungsaktivität in Kombination mit den anderen physikalisch-chemischen Eigenschaften des Produkts macht die Glättung mit SANASTOF zu einer idealen Unterlage für jede Art von Farbe, insbesondere für Mineralfarben auf der Basis von Kaliumsilikat oder Löschkalk.
SANASTOF ist die atmungsaktive Glättung mit niedrigem E-Modul, die für alle unsere Entfeuchtungssysteme empfohlen wird, die mit den folgenden Produkten hergestellt werden: SANATIGH, CALEOSANA, SANAWARME, UNISAN, INTOSANA.

Vorbereitung der Halterungen

Die Auftragsflächen müssen sauber, frei von Schmutz und losen Teilen, Staub usw. sein. Glatte Träger sollten aufgeraut werden (Rauheit >= 1 mm). Falls der Träger nach dem Reinigen und Aufrauen noch staubig und bröckelig ist, die Teile, die nicht mehr zusammenhalten, mit einer Bürstenkelle oder durch Hochdruckreinigung entfernen, dann den Träger festigen durch Imprägnieren mit Wasseremulsion PROTECH FIX AC in zwei großzügigen Schichten, die zweite Schicht unmittelbar vor dem Auftragen von SANASTOF mit der Fresko-Technik (der Verbrauch von PROTECH FIX AC für diesen Grundierungsvorgang liegt zwischen 120 und 250 g/m2 ). Den Träger vor dem Auftragen ausreichend mit Wasser befeuchten, und diesen Vorgang bei sehr porösen und saugfähigen Trägern oder bei heißem und trockenem Klima mehrmals wiederholen.

Anwendungsmethode

Etwa 2/3 des Mischwassers in den Mischer geben. SANASTOF und das noch benötigte Wasser nach und nach hinzufügen, und das Mischen fortsetzen, bis eine homogene, klumpenfreie Mischung von plastischer Konsistenz erhalten wird, die mit einem flachen Metallspatel oder einer Spachtel sowohl auf vertikalen als auch auf Deckenoberflächen leicht zu verarbeiten ist. Das Mischen mit einer Schlagbohrmaschine oder Hochleistungsmischern wird empfohlen. Das indikativ erforderliche Mischwasser beträgt 25 bis 28 GHT (6,25 bis 7 Liter pro 25 kg Beutel). Mit einer Kelle oder einem Messer auftragen und mit einem Reibebrett, einem Schwamm oder einer Spachtel abschließen. Optimale Endergebnisse werden durch Verteilen von SANASTOF in zwei Schichten erzielt (die zweite Schicht sollte aufgetragen werden, nachdem die erste richtig getrocknet ist). Die Endbearbeitung mit der Spachtel ermöglicht einen "Antiken" Effekt. Die Endbearbeitung mit der Spachtel unterstreicht die Korngröße des Produkts. Auf sehr inhomogenen Untergründen (Risse, starke Sprünge, Unstetigkeiten) und unter schweren Arbeitsbedingungen ist es ratsam, ein alkalibeständiges Glasfasergewebe ARMAGLASS 160 zwischen der ersten und zweiten Schicht aufzutragen (das Gewebe muss teilweise auf der noch frischen ersten Schicht von SANASTOF einsinken).

Anwendungsmethoden

- Kelle

- Reibebrett

- Putzspritzmaschine

- Spachtel

- Schwamm

Instrumentenreinigung

- Wasser

Empfohlene Halterungen

- Verputze

- Beton

- Zementmörtel, Kalk und Mischmaterialien

- Ziegel

Vorsicht, Vorsichtsmaßnahmen und Umweltschutz

Die verlängerte Naßaushärtung und der angemessene Schutz von frischen Oberflächen vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen und Wind sind von wesentlicher Bedeutung für eine korrekte Reifung.

Es ist bekannt, dass mineralische Bindemittel wie Luftkalk und Hydraulikkalk alkalisch wirken. Es ist daher ratsam, die Augen zu schützen, Schutzhandschuhe zu tragen und die Haut bei direktem Kontakt mit Wasser abzuspülen, wobei die gleichen Anweisungen wie für normale Putzmörtel zu beachten sind.

Teilen

Produkte im Schaufenster

  • Pro Seal
  • Osmocem
  • Readymesh