REPAR MONOSTEEL

Einkomp., zementärer, passivierender Korrosionsschutz für Bewehrungseisen

Code: REP.0126

Bauteile: 1

Aussehen: Pulver

Einkomponentige Zementaufschlämmung in Pulverform, passivierend, hellblau, mit Wasser ergänzt, modifiziert mit superpuzzolanischen Füllstoffen, Flexibilisierung-Harze und Korrosionsschutz; Zur passivierenden Behandlung von oxidiertem Bewehrungseisen, bei Instandsetzung von beschädigten Beton.

Erhaltene Zertifizerungen und Standards

Produkte und Systeme zum Schutz und zur Reparatur von Betonstrukturen - Korrosionsschutz der Bewehrung

EN 1504-7

Produkte und Systeme zum Schutz und zur Reparatur von Betonstrukturen - Korrosionsschutz der Bewehrung

Mörtel und Putze für Innen und Außen - Mörtel für allgemeine Zwecke (GP)

EN 998-1

Mörtel und Putze für Innen und Außen - Mörtel für allgemeine Zwecke (GP)

Allgemeine Eigenschaften

haltbarkeit

Haltbarkeit: 12 monate

nutzungstemperatur

Nutzungstemperatur: +5 / +35 °C

ohne-lösungsmittel

Ohne Lösungsmittel

nur-mit-schutzhandschuhen-verwenden

Nur mit Schutzhandschuhen verwenden

nicht-entflammbar

Nicht entflammbar

hervorgehobenes-produkt

Hervorgehobenes Produkt

mit-wasser-mischen

Mit Wasser mischen: 32-40 %

Technische Spezifikationen

Längszugfestigkeit:

2.4 N/mm²

Dichtigkeit Darcy

1 x 10 E-10 cm/s

Dichte

1700 kg/m³

Wasser-/Bindemittelverhältnis

< 0.45 _

pH

> 12 _

Verfügbare Farben

- Hellblau

Verpackung und Größen

- Eimer 2.5 kg

- Eimer 5 kg

- Sack 25 kg

Eigenschaften

Die Wirksamkeit des Korrosionsschutzes von REPAR MONOSTEEL ist durch seine hohe Alkalität und durch seine superpuzzolanische Reaktion der Komponenten bestimmt. Der in der Verbindung enthaltende spezifische Korrosionsschutz (DCI - Corrosion Inhibitor Agrèment Certificate BBA** n.96/3232), in Übereinstimmung mit UNI 9747, basiert auf eine Reaktion, welches das Ferroion gegenüber der Versorgung der elektrochemischen Korrosion-Prozesse indisponibel macht. Die Polymerkomponenten des REPAR MONOSTEEL bestimmen des Weiteren die erhöhte Korrosions-Effizienz, vor allem gegenüber aggressiver Angriffe von Chloriden und Sulfaten. (BBA = British Board of Agrèment).

Verbrauch

0,02 bis 0,07 kg REPAR MONOSTEEL für jeden Laufmeter zu behandelnden Stahlstab.

Anwendungsfelder

Passivierende Schutzbehandlung von Bewehrungseisen, bei Reparatureingriffen von Bauten und Artefakte aus Stahlbeton, in Marine-, Berg- und Industrieambiente.

Vorbereitung der Halterungen

Entfernen Sie vorsichtig den inkohärenten Rost, präsent auf den Metalloberflächen des ausgesetzten Bewehrungseisen, durch Sandstrahlreinigung oder tiefgründiges Bürsten, bis zur Erzielung der Bedingung: "fast weißer Metall" (Metallfarbe, wenn gerade aus der Extrusion gekommen).

Anwendungsmethode

Geben Sie circa einen halben Liter Wasser in einen Eimer und fügen REPAR MONOSTEEL und das zusätzliche benötigte Wasser hinzu, um eine dickflüssige, streichfähige Konsistenz zu erhalten. Bis zum Erhalt einer glatten und klumpenfreien Mischung mit dem Mischen fortfahren. Mit einem Pinsel auf die vorher vorbereiteten Oberflächen des Bewehrungseisen auftragen.

Anwendungsmethoden

- Pinsel

Instrumentenreinigung

- Wasser

Empfohlene Halterungen

- Beton

- Oxidierte Armierungseisen

Vorsicht, Vorsichtsmaßnahmen und Umweltschutz

Eventuelles Auslaufen des Produktes auf das am behandelten Eisen angrenzenden Betons, bringt keine Probleme mit sich.

Teilen

Produkte im Schaufenster

  • Protech Balcony
  • Sanawarme
  • Pro Seal