CONSILEX ALTRAIN

Wasserabweisende, transparente Lösung für Wandflächen ohne Filmbildung

Code: CSX.0019

Bauteile: 1

Aussehen: Flüssig

Wasserabweisendes, farbloses, nicht pelletierendes Imprägniermittel auf Basis von Silanen und Siloxanen im Lösungsmittel. Es schützt Putze, hydraulische Mörtel, Natursteine, Tuff und andere Baustoffe vor der mechanisch-chemischen Einwirkung von Regen, vor Frost-Tau-Zyklen, vor Witterungseinflüssen und vor der Einwirkung von Schadstoffen. Vom funktionellen Standpunkt aus haben die behandelten Materialien Poren und Kapillarität, die innen beschichtet, aber nicht gefüllt sind, daher gibt es keine Ablagerung von Patina, es treten keine Änderungen der Farbe auf, es gibt keine Änderungen des Aussehens der Oberflächen und die Durchlässigkeit von Wasserdampf bleibt im wesentlichen erhalten. Durch diese Eigenschaften zusammen mit der guten chemischen Stabilität (gegen Sauerstoff, UV-Strahlung und Schadstoffe) und der völligen Abwesenheit schädlicher Nebenprodukte kann das Produkt auf verschiedenen Trägern, in verschiedenen Umgebungen und insbesondere für Arbeiten an wertvollen historischen und künstlerischen Werken angewendet werden. Die starke Fähigkeit der kapillaren Eindringung und Verbreitung von CONSILEX ALTRAIN macht das Produkt auch zur Injektion von chemischen Barrieren gegen aufsteigende Feuchtigkeit einsetzbar.

Linee di appartenenza

Allgemeine Eigenschaften

entflammbare-materialien

Entflammbare Materialien

haltbarkeit

Haltbarkeit: 24 monate

nur-mit-schutzbrille-verwenden

Nur mit Schutzbrille verwenden

nur-mit-schutzhandschuhen-verwenden

Nur mit Schutzhandschuhen verwenden

nutzungstemperatur

Nutzungstemperatur: +5 / + 35 °C

produkt-auf-lösungsmittelbasis

Produkt auf Lösungsmittelbasis

Technische Spezifikationen

Beständig gegen Gefrier- und Auftauzyklen in Gegenwart von Salz/Chloriden

Dichte

0.83 g/cm³

Eindringtiefe

≥ 4 mm

Nicht filmartiges Produkt

Viskosität

5 mPas

Wirkstoff

9 %

Verfügbare Farben

- Transparent

Verpackung und Größen

- Kanister 10 l

- Kanister 5 l

- Kanister 25 l

Eigenschaften

Die spezielle Mischung von Lösungsmitteln mit hohem Benetzungsvermögen überträgt die Wirkstoffe (und insbesondere die kurzkettigen Siloxanoligomere) zur Innenseite des Wandgewebes und setzt sie an den Kapillarwänden ab.
Das Verdampfen des Lösungsmittels und die Kombination der Silan-Siloxane mit der im Träger vorhandenen Feuchtigkeit bewirken die Vernetzung und die Verankerung der Wirkstoffe auf den Anwendungsträgern. Das Ergebnis ist eine sofortige wasserabweisende Wirkung der behandelten Materialien (hoher Benetzungswinkel gegen Wassertropfen). Dies führt zur drastischen Verringerung des Einsickern von Wasser in die behandelten Materialien, die Verringerung der Ausblühung und die Herstellung eines wirksamen "Selbstreinigungs"-Effekts auf den Oberflächen ("Lotusblumen"-Effekt).

Verbrauch

0,15 bis 0,30 Liter CONSILEX ALTRAIN für jeden Quadratmeter zu behandelnder Oberfläche, basierend auf der Porosität des Trägers.

Anwendungsfelder

- Imprägnierung, Waterproofing, Schutzbehandlung von unverputztem Mauerwerk aus Ziegeln, Marmor, Schiefer, Sandsteinen, Kalkstein, Tuffstein, Natursteinen im Allgemeinen, Backstein, Zementmischung oder auf Kalkbasis usw.
- Farbloser wasserabweisender Schutz von historischen Gebäuden oder Gebäuden von besonderem architektonischen Wert.
- Injektion von chemischen Barrieren an Mauerwerk, welches dem Phänomen des Kapillaraufstiegs unterliegt.
- Salzabweisende Vorbehandlungen an den Wänden, die unmittelbar vor der Durchführung einer Entfeuchtung des Putzes durchgeführt wurden (trotz der Wirksamkeit des Produkts, das im Laufe der Jahre ausgiebig getestet wurde, sollte der Zeitpunkt der Durchführung dieser vorbeugenden Behandlung genau eingehalten werden, um einen Haftungsverlust des Putzes zu vermeiden. Für diese Art der Anwendung werden vorzugsweise biobauliche Behandlungen auf der Basis von Ammoniumsalzen in wässriger Lösung vom Typ SANAREG eingesetzt
Imprägnierungen mit CONSILEX ALTRAIN sind nicht zur Abdichtung geeignet:
- Terrassen und Flachdächer
- Wasserbecken;
- Untergrundstrukturen, die einer Negativabdichtung gegen Wasser ausgesetzt sind;
- Gipsbauten;
- Synthetische oder mit synthetischen Farben dekorierte Putze.

Vorbereitung der Halterungen

Die Träger müssen trocken und staubfrei sein. Insbesondere auf Salzablagerungen, Schmutz, Fette, Öle, Farben, Moos und Unkräuter achten, die das Einsickern des Produktes in die Tiefe verhindern können und erst entfernt werden müssen.

Anwendungsmethode

BEHANDLUNG VON SICHTMAUERWERKEN
Das Produkt ist gebrauchsfertig und muss nicht mit Wasser oder Lösungsmitteln verdünnt werden. Das Produkt homogen und gleichmäßig auftragen, anhand von Niederdruck-Sprüheinrichtungen oder durch mehrere Schichten mit einem Pinsel, so weit möglich lückenlos oder ohne zeitliche Unterbrechung zwischen einer Schicht und der nächsten. Dabei auf die bestmögliche Sättigung des Wandgewebes achten.
Der Verbrauch variiert je nach Absorptionsfähigkeit des Trägers und ist indikativ: Zementputz: 0,15 - 0,25 kg/m2; Backstein: 0,25 - 0,50 kg/m2 pro Schicht; Naturstein: 0,15 - 0,50 kg/m2 pro Schicht.
Nach dem Auftragen von CONSILEX ALTRAIN ist es nicht mehr möglich, mit Farben aus wässriger Bindemitteldispersion zu lackieren.
Nicht bei drohendem Regen oder einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 85% anwenden.

INJEKTIONEN FÜR CHEMISCHE BARRIEREN
Eine Linie parallel zum äußeren Bordstein oder zum inneren Bodenbelag in einem Abstand von ca. 10 - 15 cm von der Lauffläche markieren.
Auf der markierten Linie Bohrpunkte in einem Abstand von ca. 15 cm zueinander anbringen.
Die Neigung der Löcher beträgt ca. 20° nach unten.
Die Tiefe der Löcher beträgt ungefähr 4/5 der Dicke der zu injizierenden Mauer.
Der zu verwendende Bohrer muss einen Durchmesser von 18-20 mm haben.
Sobald die Bohrungen abgeschlossen sind, muss der beim Bohren entstehende Staub entfernt werden.
Die Injektion mit Schwerkraft oder mit Niedrigdruck mit einer Airless-Pumpe direkt in die dafür vorgesehenen Bohrungen im Mauerwerk durchführen (es muss beachtet werden, dass das Produkt lösungsmittelhaltig ist). Die Freisetzung des gespritzten Lösungsmittels aus dem Mauerwerk, erkennbar unter anderem durch den typischen Geruch lösungsmittelbasierter Materialien, ist ein sehr langsamer Prozess, der die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen umfassen muss und ausschließlich von Fachkräften durchgeführt werden darf. Trotz der Wirksamkeit des Produkts, das im Laufe der Jahre ausgiebig getestet wurde, empfehlen wir stets für Injektionsvorgänge an Mauerwerk, das von aufsteigender Feuchtigkeit betroffen ist, zuerst die Bewertung von Lösungen auf der Basis von Produkten auf Wasserbasis wie: CONSILEX MAUER MONO oder CONSILEX BARRIER A).
Enthält entzündbare, für Gewässer schädliche und gefährliche Lösungsmittel. Von offenen Flammen und Wärmequellen fernhalten, während der Anwendung nicht rauchen, mit Handschuhen und Schutzbrille verwenden. Bei Anwendung in geschlossenen Räumen für ausreichende Belüftung sorgen.

Anwendungsmethoden

- Pinsel

- Spritzer

Instrumentenreinigung

- Nitro-Verdünner

Empfohlene Halterungen

- Verputze

- Zementmörtel, Kalk und Mischmaterialien

- Gips

- Ziegel

- Tuffstein

- Mix-Mauerwerk

- Mauerwerk aus Lochziegeln

- Stein-Mauerwerk

Kontaktieren Sie uns jetzt

Vuoi saperne di più sui nostri prodotti?

Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.
Achtung, eine gültige E-Mail Adresse eingeben
Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.

Mit der Übermittlung akzeptiere ich die Datenschutzerklärung

Achtung, dieses Feld richtig ausfüllen.

Newsletter abonnieren

Teilen

Produkte im Schaufenster

  • Sanawarme
  • Pro Seal
  • Osmocem