INDUSTRIEBÖDEN aus faserverstärktem Beton mit erhöhten Leistungen

Code: S.0016

Integriertes System für die Realisierung von Industrieböden aus Beton mit innovativen Eigenschaften, die sie von den als "traditionell" bezeichneten Methoden in Bezug auf die drastische oder definitive Reduzierung unterscheidet.

Verwendete Produkte

Einführung

Seit Jahrzehnten welche Industrieböden aus Beton "traditionell" hergestellt durch die Verwendung von Beton minderer Qualität, mit keinen ausreichenden Leistungen, armiert mit bescheidenem oder ungeeignetem Stahlnetz, oberflächlich gepanzert mit härtenden Aggregaten, die weitestgehend aus Flusssand mit geringer Mohshärte bestehen, etc.  Diese Böden unterliegen häufig der Abspaltung oder dem Abplatzen des Oberflächenstaubs, dem Abschlagen der Fugen, an denen der Guss angesetzt wurde, und der Dehnungsfugen, der folgenden Verschlechterung der Oberflächenhärte, der Steigerung der Durchlässigkeit des Betons und Verschlechterungsphänomenen durch Frost- und Schmelzzyklen, dem Verlust des Widerstands gegen Stöße und Verschleiß, etc. Für die Lösung der oben aufgeführten Probleme haben neue Technologien innovative Produkte und Systeme zur Verfügung gestellt, dank denen wir letztendlich verkünden können, dass das Zeitalter der "Spezialböden aus Beton" angebrochen ist.

 

Beschreibung der Komponenten

Die verwendeten Produkte, die den Beton und die Oberflächenpanzerung dieser innovativen Böden können folgendermaßen kurz beschrieben werden:

  • Qualitativ hochwertiger Beton, mit Zementen mit erhöhtem Blaine und Clinkergehalt (zum Beispiel Zement 42,5R Typ II-AL oder II-ALL)
  • Zertifiziert gewaschene Aggregate, selektiert und mit granulometrisch perfekter Fuller-Kurve
  • Verflüssigende und weichmachende Zusatzstoffe, speziell für mit Mikrosilikaten und Polyoefin-Strukturfasern angereicherten Beton
  • Strukturfasern aus Polyoefin READYMESH PF-540
  • Verdichtete Mikrosilikate (MICROSIL 90)
  • Aushärtendes, super-entstaubendes FLOOR VULKAN, bestehend aus einer speziellen Mischung aus Quarz, Basalt und Corindon (den härtesten Materialien auf der Mohls-Skala) und einer entsprechenden Menge an verdichteten Mikrosilikaten MICROSIL 90

Die Endbehandlung des Bodens besteht aus einer speziellen konsolidierenden Anti-Staub-Behandlung auf Basis von Lithiumsilikaten (QL NANO LITHIUM), die umgehend nach der Fertigstellung der Oberflächen-Panzerung aufgetragen wird. Die Haupteigenschaften sind:

  • Anwendbar auf noch frischem Beton als Curing Compound, sobald die Fläche begehbar ist.
  • Begrenzt bedeutend (90%) die Rissbildung des Bodens in der Reifungsphase.
  • Ist das einzige chemische Härtungsmittel, welches dazu beiträgt, die Alkali-Silikat Reaktion abzuschwächen oder zu verhindern (alcali-silical reactivity ASR).
  • Verbessert entscheidend die Panzerung.
  • Wird nicht brüchig, platzt nicht ab, bildet keinen Film.
  • Ein außerordentlicher Beitrag zur Tiefenkonsolidierung, entstaubt die Oberfläche des Betons vollkommen und ist sehr resistent gegenüber Abrasion.
  • Die kontinuierliche Verwendung der Decke trägt zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Oberflächenglanzes bei.
  • Die Glattheit ändert sich nicht im Mindesten.
  • Widerstandsfähig gegenüber Frost- und Schmelzzyklen.
  • Enthält keine Lösemittel, ist geruchslos und nicht entflammbar, ist ungiftig, enthält keine krebserregenden Stoffe, enthält keine flüchtigen Substanzen (VOC Free) und kann auch in geschlossenen Räumen verwendet werden.
  • Perfekt kompatibel mit anderen Materialarten: Epoxidharzen, Polyurethan, Acryl, etc.

Ist UV-resistent und bei dauerhaft stabil.

 

Teilen

Integrierte Lösungen, die interessant sein könnten